Logo

 

Weiterbildung

Weiterbildungen
an der Schule Astrologie in München
von Jutta Stemmer

 
   
Weiterbildungsangebote

Spiritualität im Alltag verankern

3 Wochenend-Workshops zur Selbsterfahrung durch Methoden der Buddhistischen Psychologie

   

Im Laufe von mehr als 2000 Jahren haben sich die buddhistischen Schulen mit dem menschlichen Geist und Bewusstsein derart intensiv beschäftigt, dass das Wissen darüber ungemein vertieft und verfeinert werden konnte.
Das Wesentliche für mich, um die daraus entstandene Buddhistische Psychologie im Alltag anwenden zu können, ist die Beobachtung der Geisteszustände, die uns Menschen ständig begleiten und sich für uns als unheilsam oder heilsam erweisen.
Aus den drei unheilsamen - Begierde, Ablehnung und Unwissenheit - entstehen vielfache emotionale Leiden, z.B. Neid, Sorgen, Wut, Abwertung, Abneigung. Aus den drei heilsamen - Liebe, Großzügigkeit und Weisheit - ergeben sich z.B. Freude, Gleichmut, Vertrauen oder auch Leichtigkeit.
Die in den Workshops vorgestellte Methode ist die innere Beobachtung der Geisteszustände, die uns im täglichen Leben beherrschen, und die achtsame Erforschung dessen, was zu einer unheilsamen Haltung führt oder geführt hat. Durch diese tiefgreifende Selbsterkenntnis nähern wir uns dem Ziel, die unheilsamen in heilsame Geisteszustände zu wandeln und einzuüben.

Teilnahmebedingungen
Unbedingte Bereitschaft zur Selbsterfahrung
Wille zur Selbstreflektion
Bereitschaft zu Veränderung

Die Workshops können nur als Einheit gebucht werden. 

Termine und Anmeldung unter:

https://www.astrologie-in-muenchen.de/termine/spiritualitaet-im-alltag-christl-oelmann-2-2/


 

Workshops an der Schule für Erwachsene (SFER)

Zürich

 

 

 

Drei Workshops zur Selbsterkenntnis durch Buddhistische Psychologie

 Datum: 29.01.2022 -  26.03.2022 - 21.05.2022

Im Laufe von mehr als 2000 Jahren haben sich die buddhistischen Schulen mit dem menschlichen Geist und Bewusstsein derart intensiv beschäftigt, dass das Wissen darüber ungemein vertieft und verfeinert werden konnte.

Das Wesentliche für mich, um die daraus entstandene Buddhistische

Psychologie im Alltag anwenden zu können, ist die Beobachtung der Geisteszustände, die uns Menschen ständig begleiten und sich für uns als unheilsam oder heilsam erweisen.

Aus den drei unheilsamen - Begierde, Ablehnung und Unwissenheit - entstehen vielfache emotionale Leiden, z.B. Neid, Sorgen, Wut, Abwertung, Abneigung.
Aus den drei heilsamen - Liebe, Großzügigkeit und Weisheit - ergeben sich z.B. Freude, Gleichmut, Vertrauen oder auch Leichtigkeit.

Die in den Workshops vorgestellte Methode ist die innere Beobachtung der Geisteszustände, die uns im täglichen Leben beherrschen, und die achtsame Erforschung dessen, was zu einer unheilsamen Haltung führt oder geführt hat. Durch diese tiefgreifende Selbsterkenntnis nähern wir uns dem Ziel, die unheilsamen in heilsame Geisteszustände zu wandeln und einzuüben.

LINK: http://www.sfer.ch/de/spezialgebiete/buddhistische-psychologie/index.php

 


 

Blume